Kontakt Impressum Routenplanung Startseite
Kontakt Anfahrt Karten über uns die Mitwirkenden Ereignisse Historie Mitspieler gesucht

Historie zur Spielzeit 2009 / 2010

Die Bremer Stadtmusikanten


Andrea Rohwer


Andreas Schneiderlein ist ein quicklebendiger Bursche, flink auf den Beinen, pfiffig und ohne Furcht. Sieben Fliegen auf einen Streich meuchelt es dahin und weiß sich auch weiterhin gegen alle Fährnisse zu behaupten, mit diesem Schneiderlein ist nicht gut Kirschen essen, es geht stets mit vollem Elan alle Herausforderungen an.

Angelika Ellendt


Das ist die rechte Bauersfrau, die Angelika uns zeigt, kurz und knapp verhandelt sie mit dem Schneiderlein. Sie spielt auch einen typischen Höfling und spricht mit ängstlicher Stimme den zaghaften Jäger.

Astrid Schönfelder


Da Astrid ihrem Schneiderburschen viel Temperament gibt, so fegt er alles hinweg, was sich ihm in den Weg stellt. Ihr Schneider ist der große Kriegsheld, dem nicht einmal ein König gewachsen ist. Die Riesen, die er mit List besiegt, sind sein kleineres Problem und mit großem Einsatz bewegt Astrid das Bürschlein durch das Spiel.

Elke Steckelies


Elkes König hat das Herrscherprofil, sie zeigt seine Hoheit, aber auch seine dunkle Seite und seine Falschheit dem tapferen Schneiderlein gegenüber. Den Riesen „Großer“ führt sie in einen wüsten Kampf mit seinem Freund „Kleiner“, die zarte Seite ihres Könnens lässt zuvor ein Vögelein anrührend zwitschern. Elke kann aber auch eine junge zickige Königin spielen. Ihren Höfling 2 präsentiert sie als anfangs forsche, dann ängstliche Figur.

Evi Gödike


Evi hat alle Hände voll zu tun, den Hauptvorhang zu bewegen, exakt das wichtige Klingelzeichen zu geben und allen zur Hand zu gehen.

Irmela Kehr


Dass Irmela nie bei den Soldaten war, ist ganz erstaunlich, denn ihrem Hauptmann verleiht sie eine absolute militärische Präsenz und zeigt dabei zudem auch die komische Seit dieser soldatischen Figur. Irmela hatte auch den Riesen „Großer“ auf der Hand und ficht mit ihm einen atemlosen Kampf gegen seinen Freund „Kleiner „aus. Der sieben Fliegen Gewimmel auf des Schneiders Mus zeigt sie mit flinken Finger.

Jutta Ketelsen


Die selbstbewusste Bauersfrau ist bei Jutta gut aufgehoben und überzeugend ist der Unwille ihrer Puppe nachzufühlen, wegen des Verkaufes von nur einem Viertel Pfund Mus an den Schneider, während sie ihren Höfling 1 als eine wahre Hofschranze zeigt, die sich agil jeder Situation anpasst. Ihr agiler „Summer“ hingegen muss unter der Fuchtel von „Brummer“ stehen, sie gibt ihn jedoch nicht verloren, um keinen Preis!

Meike Dohm


Meike bewegt ihren schillernden „Brummer „mit Ungestüm und Freude, der will nur eines, Vergeltung für die 7 erschlagenen Fliegenfreunde, sie spielt auch den gehorsamen, schlitzohrigen Soldaten und das wilde, das schnaubende, das tobende Einhorn lässt sie lautstark mit eindringlichem Elan und rasantem Tempo durch den dichten Wald galoppieren.

Waltraud Rebensdorf


Ihr „Summer“ muss seinem Bruder“ Brummer“ auch Respekt zollen, Walli weiß aber zu zeigen, wie er sich behaupten kann. Sehr flott und ganz bestimmt kommt ihr Höfling 1 daher, der versucht seinen Kollegen „ Höfling 2“ zu bevormunden. Ihr furchtsamer Jäger lässt sich nicht bewegen, in den gefährlichen Wald zu kommen.

Frank Petersen-Delfs


Frank ist die andere Hälfte des Wasbeker Paares. Er zeigt viel Spielfreude und sein komödiantisches Talent gibt den kleinsten Rollen einen besonderen Charakter. So werden ein tumber Gärtner und ein lispelndes Mäuschen zu kleinen Kabinettstückchen. Selbstverständlich ist Frank unverzichtbar, wenn es um die Besetzung männlicher Rollen geht. Hänsel und Gretels Vater, chinesischer Kaiser oder der Anführer der Bremer Stadtmusikanten sind da gerade richtig für ihn.

Regina Delfs


Mit Regina und ihrem Mann Frank ist ein Wasbeker Paar zu uns gestoßen. Mit ihrer kräftigen Stimme ist sie prädestiniert für Rollen mit starkem Charakter. So spielt sie die deftige Bauersfrau ebenso gekonnt wie die Hexe in „Hänsel und Gretel“. Als Jakobs Mutter in Zwerg Nase zeigte sie keine Scheu, sich mit der gefährlichen Kräuterweis anzulegen. In dem Heftchen „Düt un Dat ut Wasbek“ berichtet sie der Dorfgemeinschaft alles Wissenswerte über die Märchenbühen.

Günter Ebert


Will immer noch nicht mit den Puppen spielen, zeigt aber, wo es langgeht, weil er vorher alles aufgeschrieben hat.

Jan Ketelsen


Wie seit eh und je verknüpft Jan mit großer Genauigkeit und Erfolg die terminlichen Interessen der Zuschauer und der Bühne.

Peter Kleinjung


Peter spielt den Riesen „ Kleiner“ als wahrhaft Großmäuligen, lässt ihn mächtig auftrumpfen, vom Schneider getäuscht und besiegt, ist er kleinlaut, aber trauen kann man ihm nicht. Den schweißtreibenden Kampf mit seinem Freund“ Kleiner“ führt er ganz gewaltigtätig, so wie es einem Riesen gemäß ist. Ein schweißtreibendes Spektakel ist die Verfolgungsjagd seines schrill quiekenden Wildschweins, zur lautstarken Freude der mitfiebernden Kinder und Erwachsenen.

Roderich Bidder


Roderich ist weiterhin bei Licht, Ton und Kulissenbau mit gutem Eifer im steten Einsatz.

Sascha Küster


Sascha ist weiterhin kein aktiver Spieler, dafür kümmert er sich umso mehr um unseren Internetauftritt.
Auch die grafische Gestaltung unserer Flyer, Plakate und was uns sonst noch so einfällt wird von Ihm umgesetzt.