Kontakt Impressum Routenplanung Startseite
Märchen 2018/2019 Termine Kontakt Anfahrt Karten über uns die Mitwirkenden Ereignisse Historie Mitspieler gesucht

Historie zur Spielzeit 2008 / 2009

Schneewittchen


Andrea Rohwer


Andreas junge Königin ist nicht froh, wartet schon so lange auf ihr schönes Kind, das dann den Namen Schneewittchen, trägt. Die Königin stirbt. Andrea zeigt sie in ihrem Spiel, als ahnte die Figur ihr Schicksal. Andreas Schneewittchen aber verwandelt sich von der Verzagtheit zu einem tüchtigen Mädchen im Zwergenhaushalt und hat die 7 Zwerge unter ihrer Fuchtel. Es ist hingegen sehr einfältig , als es der verkleideten Stiefmutter 3 Mal vertraut.

Angelika Ellendt


Angelikas Erdhüter ist ein bedachtsamer Alter, der klug seine Weisungen gibt.

Astrid Schönfelder


Astrid hat die Stiefmutterpuppe von Schneewittchen auf der Hand und gibt der Stolzen, als der Allerschönsten, ein herrisches Profil, die ihren, die Wahrheit sprechenden Spiegel vorerst über alles liebt, und lässt sie aber dann in rasender Eifersucht und Niedertracht mit Schläue ihrer Stieftochter nach dem Leben trachten.

Elke Steckelies


Hugin ist der große Rabenbruder von Munin und so spielt ihn Elke, abgeklärt und als den ganz Klugen, der aber weiß, dass er auch mal einen Fehler macht. Immer ist er zur Stelle, wenn Schneewittchen in Gefahr ist und gibt kluge Weisungen.

Evi Gödike


Evi spielt die Zofe der Königin sehr flott und nicht untertänig, die Puppe hat doch einen großen Respekt vor ihrer Herrin.
Auch der Zwerg Erdhüter ist auf ihrer Hand, er ist jedoch ein ganz Würdiger.

Irmela Kehr


Mit exaltierter Freude, so nimmt Schneewittchens Stiefmutter, bei Irmela die Botschaft des Spiegels auf, sie sei die Schönste im Land, doch als sie es nicht mehr sein soll, verwandelt sie sich in eine bösartige Person, die mit abgrundtiefer Falschheit, mit Verwandlungskunst Schneewittchen nachstellt.

Jutta Ketelsen


Munin ist bei Jutta in guter Hand, keck, pfiffig und wortreich behauptet er sich gegen seinen Bruder Hugin, denn er hat das beste Gedächtnis aller Raben, hat den roten Faden des Spieles in seinem Schnabel und ist immer präsent.

Meike Dohm


Vorrangig hält Meike hinter der Bühne die Fäden in der Hand, wacht streng darüber, dass die Puppen alles richtig machen. Zudem gibt sie dem Spiegel eine starke Stimme und lässt den Zwerg Erzriecher nach dem Erz suchen.

Mirja Marcinkowski


Mirjas Puppe ist der Zwerg Silberbart, der Älteste der 7 Zwerge, weise und ausgleichend, hat aber auch sein eigenes Temperament.

Waltraud Rebensdorf


Einfühlsam singt Walli ein sehnsuchtsvolles Lied und spielt anrührend die junge Königin, die sich ein Kind wünscht, ein Kind, so rot wie Blut, so weiß wie Schnee und so schwarz wie Ebenholz. Devot und in Furcht vor der bösen Königin zeigt sie deren Zofe. Weiterhin spielt sie unser Schneewittchen, das ist ganz unbedarft und vertrauensvoll zu jedermann.

Günter Ebert


"Alfredo", ein alter Hase, passt aber immer auf wie ein Luchs, dass es gut läuft, schreibt alles auf.
Angespannt seit eh und je, obwohl er gar nicht spielt.

Jan Ketelsen


Jan ist das Urgestein der Bühne, spielt auch nicht, hält dafür aber die technischen und organisatorischen Fäden fest in seiner verlässlichen Hand.

Peter Kleinjung


Eisenfaust heißt der Zwerg, der von Peter eisenhart bewegt wird. Lautstark und zwingend ist sein Auftritt und doch gibt ihm Peter ein weiches Herz, wenn es um Schneewittchen geht.
Ein wildes Tier kann Peter auch spielen, wieder ein Wildschwein, das mit umwerfenden Gequieke die Zuschauer zum Tobenden Lachen bringt.

Roderich Bidder


Roderich spielt nicht, sorgt aber dafür, daß die Puppen immer im rechten Licht sind und bringt mit Musik die Puppen zum Tanzen.

Sascha Küster


Sascha ist weiterhin kein aktiver Spieler, dafür kümmert er sich umso mehr um unseren Internetauftritt.
Auch die grafische Gestaltung unserer Flyer, Plakate und was uns sonst noch so einfällt wird von Ihm umgesetzt.